Beilage: 100 Jahre KPD

Am 30. Dezember 1918 wurde in Berlin die Kommunistische Partei Deutschlands ins Leben gerufen. Die Delegierten des Gründungsparteitages zogen damit die Konsequenz aus der Spaltung der deutschen Arbeiterbewegung, die mit der Unterstützung der SPD für den deutschen Imperialismus und Militarismus im August 1914 vollzogen worden war. Es sammelten sich die besten Kräfte des deutschen Proletariats. Das war weit über die Arbeiterbewegung hinaus von Bedeutung – im Kampf gegen Faschismus und Krieg, gegen die Wiederbewaffnung Westdeutschlands nach 1945, für den Aufbau des sozialistischen Staates DDR sowie gegen Aufrüstung und imperialistischen Krieg heute.

Die Beilage liegt der Tagesausgabe der Zeitung junge Welt vom 29. Dezember gratis bei und ist für insgesamt 2,10 Euro am Kiosk erhältlich. Für Online-Abonnenten ist sie bereits ab dem Vorabend des Erscheinungstages zugänglich.

Bisherige Beilagen im Überblick: Jahrgänge, Rubriken, Downloads

Übersicht der kommenden Beilagen: Beilagenplan

Bestellungen: Tel. (030) 536355-10, aktionsbuero@jungewelt.de

Für die Schaltung von Anzeigen wenden Sie sich bitte an unsere Anzeigenabteilung.