Beilage: Alternatives Reisen

Für das Recht auf Urlaub, Erholung und Freizeit für alle Menschen: Der bildende Charakter des Reisens steht im Mittelpunkt der Reportagen aus dem In- und Ausland. Einen festen Platz hat Touristenmagnet Kuba. Unsere Autoren zeigen auch Orte abseits der ausgetretenen Pfade, vermitteln landeskundliche und historische Hintergründe. Die Arbeitsbedingungen in der Branche und ihre Bedeutung für die Volkswirtschaften werden beleuchtet. Soziale, ökologische und kulturelle Folgen des wachsenden Fremdenverkehrs werden kritisch betrachtet.

Diese Artikel sind geplant:
- Ein Berricht über Formen des Zusammenlebens in Kirgistan von der Krimiautorin Bernadette Odlerdissen.
- Wie verhält es sich mit dem Ökotourismus in Georgien, fragt sich Experte Marcus Bauer.
- Prag ist ein Touristenmoloch und stellt alternativ Reisende für gewisse Probleme. Autor Matthias István Köhler gibt einen kleinen Leitfaden.
- Selbst Rüganerin weiß die Delegierte im Tourismusausschuss des Bundestages für die Linke, Kerstin Kassner, über eigene Eskapaden vom Inselwissen zum vernetzen Denken zu berichten.

Außerdem:
- über kulinarische Entdeckungen in Vietnam für Roland Zschächner
- über mysteriöse Artefakte auf der Insel Helena von Christian Selz
- über verborgene Perlen der kubanischen Poesie von Peter Steiniger

Die Beilage liegt der Tagesausgabe der Zeitung junge Welt vom 12. Dezember gratis bei und ist für insgesamt 1,70 Euro am Kiosk erhältlich. Für Online-Abonnenten ist sie bereits ab dem Vorabend des Erscheinungstages zugänglich.

Bisherige Beilagen im Überblick: Jahrgänge, Rubriken, Downloads

Übersicht der kommenden Beilagen: Beilagenplan

Bestellungen: Tel. (030) 536355-10, aktionsbuero@jungewelt.de

Für die Schaltung von Anzeigen wenden Sie sich bitte an unsere Anzeigenabteilung.