Beilage: Kinder

Kinder sind toll, Kinder sind grausam. Und Eltern haben sie auch noch. Kann das gutgehen? »Meine Kindheit ist ein unausrottbarer Traum für Abenteuer, fürchterliche Anstrengungen und deren Erlösungen«, schrieb der Schriftsteller Günter Herburger im vorigen Jahr in der »Kinder«-Beilage der jungen Welt. Wer nicht fragt, bleibt dumm!

Folgende Beiträge sind geplant:
- Unruhig. Wer nicht ruhig ist, ist doof. Im Kino ist es andersrum, zumindest, wenn es um Kinder geht
- Unterhaltung, bitte. Für Kinder muss man arbeiten wie für Erwachsene, nur besser. Sie wollen unterhalten werden, auch von klassischer Musik
- Unterwegs. Die Dorfstraße führte nach Arizona, Amsterdam und Afrika. Hand in Hand mit der dünnen alten Tante
- Unerträglich. Gut ausgestattet, schlecht ausgerüstet: Ein Blick in den Gesamtschlamassel heutiger Kindergärten, Krippen und Kitas

Die Beilage liegt der Tagesausgabe der Zeitung junge Welt vom 30. Mai gratis bei und ist für insgesamt 1,60 Euro am Kiosk erhältlich. Für Online-Abonnenten ist sie bereits ab dem Vorabend des Erscheinungstages zugänglich.

Bisherige Beilagen im Überblick: Jahrgänge, Rubriken, Downloads

Übersicht der kommenden Beilagen: Beilagenplan

Bestellungen: Tel. (030) 536355-10, aktionsbuero@jungewelt.de

Für die Schaltung von Anzeigen wenden Sie sich bitte an unsere Anzeigenabteilung.