Beilage: Behindertenpolitik

Anknüpfend an die Traditionen der Linken und der politischen Selbsthilfebewegung berichtet die Beilage von der Ausgrenzung und den Forderungen chronisch kranker und behinderter Menschen in kapitalistischen Gesellschaften.

»Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen!« Dieses Prinzip, das Marx 1875 in seiner »Kritik des Gothaer Programms« für eine entwickelte sozialistische Gesellschaft vorschwebte, könnte ebenso die Losung einer zeitgemäßen Behindertenpolitik sein.


Geplante Inhalte:

Diskussion. Die Debatte über Krankenkassenfinanzierung und Folgen nichtinvasiver Pränataldiagnostik

Gastbeitrag. Die Abdrängung kranker Beschäftigter in Behindertenwerkstätten – Ein Beitrag von Margit Glasow (Die Linke)

Studie. Der aktuelle Teilhabebericht der Bundesregierung und das Thema Behinderung im Armuts- und Reichtumsbericht

Porträt. Der Kampf für die Rechte behinderter Menschen in Indien – Porträt einer Aktivistin

Reportage. Die US-Behindertenbewegung unter Donald Trump – Eine Reportage von Jürgen Heiser


Die Beilage liegt der Tagesausgabe der Zeitung junge Welt vom 28. Juni gratis bei und ist für insgesamt 1,60 Euro am Kiosk erhältlich. Für Online-Abonnenten ist sie bereits ab dem Vorabend des Erscheinungstages zugänglich.

Bisherige Beilagen im Überblick: Jahrgänge, Rubriken, Downloads

Übersicht der kommenden Beilagen: Beilagenplan

Bestellungen: Tel. (030) 536355-10, aktionsbuero@jungewelt.de

Für die Schaltung von Anzeigen wenden Sie sich bitte an unsere Anzeigenabteilung.