10.01.2008 / Ausland / Seite 2

US-Razzien gegen Al-Qaida im Nordirak

Bagdad. Die Zahl der »spektakulären Angriffe« des irakischen Al-Qaida-Ablegers hat laut US-Armee zugenommen. Wie der Kommandant der US-Besatzungstruppen im Nordirak, Michael Hertling, am Mittwoch mitteilte, gab es unter anderem deutlich mehr Selbstmordanschläge von Frauen. Der seit Juni verzeichnete Anstieg betreffe vor allem die »Al-Qaida-Hochburg Dijala«. Die US-Armee begann am Dienstag in Dijala und drei weiteren nordirakischen Provinzen verstärkt mit Razzien und Kontrollen. Hertling bestätigte irakische Angaben, wonach bei dem »Phantom Phoenix« genannten Einsatz bislang »20 bis 30 Al-Qaida-Kämpfer« getötet worden seien.

(AFP/jW)
https://www.jungewelt.de/artikel/98755.us-razzien-gegen-al-qaida-im-nordirak.html