13.07.2007 / Inland / Seite 4

Korrupter Beamter darf sich bewähren

Mannheim. Wegen Vorteilsannahme im FlowTex-Skandal ist ein Finanzbeamter vom Landgericht Mannheim zu vier Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung und einer Geldstrafe von 10225 Euro verurteilt worden. In den übrigen Anklagepunkten Geheimnisverrat, Betrug und Bestechlichkeit wurde der ehemalige Betriebsprüfer am Donnerstag freigesprochen. Das Gericht sah es als erwiesen an, daß der ehemalige FlowTex-Geschäftsführer Manfred Schmider dem Finanzbeamten den Kauf eines Autos mit einem Betrag von 20000 Mark bezuschußt hatte, um ihn für die nächste anstehende Betriebsprüfung gewogen zu stimmen. Schmider und der frühere FlowTex-Mitgesellschafter Klaus Kleiser hatten Ende der neunziger Jahre bei Scheingeschäften mit nicht vorhandenen Bohrgeräten einen Schaden von mehr als zwei Milliarden Euro verursacht. Sie waren hierfür zu elfeinhalb und neuneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden.
(AP/jW)
https://www.jungewelt.de/artikel/89256.korrupter-beamter-darf-sich-bewähren.html