08.04.2021 / Feuilleton / Seite 14

Nachschlag: Keiner von uns

America first | Di., 20.15 Uhr, Arte

Wenn man mitverfolgt, welch feindselige Töne einmal mehr gegenüber Russland angeschlagen werden, könnte einem angst und bange werden. Da wird eine russische Aggression gegen die Ukraine geradezu herbeigeredet, obwohl die Regierung in Kiew selbst es ist, die im Donbass zündelt. Welche Kräfte seit dem Abgang von Donald Trump regelrecht freidrehen, zeigt die dreiteilige Arte-Dokumentation »America first – Bilanz einer Amtszeit«. Von Anfang an war es nicht zuletzt die britische Regierung, die den Immobilienspekulanten im Weißen Haus mit antirussischer Propaganda traktierte. Und auch Bundeskanzlerin Angela Merkel sei wenig begeistert gewesen, als Trump vorschlug, seinen Amtskollegen Wladimir Putin zum Treffen der »G 7« zu laden. Der sei eben »keiner von uns«, soll sie entgegnet haben, denn er »denkt anders«. Dem Mann mit der Tolle war das egal. Für ihn seien Merkel und Theresa May »Verliererinnen« gewesen. Nachfolger Joseph Biden aber hat offensichtlich Stallgeruch. Und es stinkt gewaltig. (jt)

https://www.jungewelt.de/artikel/400130.nachschlag-keiner-von-uns.html