06.04.2021 / Feuilleton / Seite 14

Nachschlag: Dunkle Gestalten

Der Fall Barschel | Mo., 1.00 Uhr, One

Wenn in einem Land wie, sagen wir mal, Italien jemand aus dem Weg geschafft werden soll, dann hinterlässt das zumeist eindeutige Spuren in Form von Einschusslöchern oder Bombentrichtern. Anders war es bei Uwe Barschel. Der wegen einer Schmierenaffäre als schleswig-holsteinischer Ministerpräsident zurückgetretene CDU-Politiker lag im Herbst 1987 tot in der Badewanne eines Genfer Hotels, wo er sich angeblich mit einem Cocktail aus diversen Medikamenten selbst vom Leben zum Tode befördert hatte. In dem Spielfilm kann ein Journalist diese Version nicht glauben. Er lässt nicht locker, riskiert Familie und Job und wird immer tiefer hineingezogen in die Schattenwelt der Geheimdienste, Waffenhändler und anderer dunkler Gestalten. Geschickt verschmilzt die Spielhandlung mit Dokumentarmaterial, und am Ende wartet eine bitterböse Pointe. Das Lehrstück über die ach so glückliche »alte BRD« und den sie regierenden Klüngel ist in der ARD-Mediathek aufzurufen. (jt)

https://kurzelinks.de/r38a

https://www.jungewelt.de/artikel/399953.nachschlag-dunkle-gestalten.html