03.08.2020 / Feuilleton / Seite 11

Staatliche Einkaufstour

Der Bund erweitert seine Kunstsammlung, um Künstlern in der Coronakrise zu helfen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sagte der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, dafür sei der diesjährige Ankaufsetat der Sammlung zeitgenössischer Kunst innerhalb des Programms Neustart Kultur um 2,5 Millionen auf drei Millionen Euro erhöht worden. Mit dem Geld sollen den Angaben zufolge noch in diesem Jahr etwa 150 Kunstwerke für die Sammlung gekauft werden. Eine unabhängige Ankaufskommission solle sowohl auf Kunstmessen als auch bei Künstlern direkt und in Galerien entsprechende Werke aussuchen. Von der breiten Streuung der Ankäufe sollten vor allem kleinere Galerien profitieren und durch den Direkterwerb in Ateliers Künstler »ermutigt und unterstützt werden«. Normalerweise steht der Sammlung eine halbe Million Euro pro Jahr zur Verfügung. (dpa/jW)

https://www.jungewelt.de/artikel/383477.corona-staatliche-einkaufstour.html