16.04.2019 / Feuilleton / Seite 14

Die Freiheit der Raubkatzen

Rafik Will

Frisches Aas auf deutschen Straßen gilt als Verkehrsbedrohung, sensationell ist so eine Meldung über ein breitgefahrenes Reh indes nicht. Bei entlaufenen Zirkustieren sieht es anders aus. Und um entlaufende Zirkustiere geht es in folgendem Hörspielklassiker: Wie ein kleines Fürstentum mit zwei unverhofft in Freiheit geratenen Raubkatzen umgegangen sein könnte, zeigt Max Ophüls’ Funkfassung der »Novelle« von Johann Wolfgang von Goethe (SWF/BR/RB 1953; Di., 20 Uhr, DLF).

Eine fiktive Reality-TV-Show hat Bodo Traber für »Paradise Revisited« (WDR 2017; Mi., 20 Uhr, Bayern 2) entworfen. In der Sendung »Paradise« leben die Kandidaten mehrere Wochen abgeschottet von der Außenwelt. Jemand durchbricht von außen die Nachrichtensperre und gibt den Insassen Grund zur Annahme, dass die Welt untergeht, ohne ihnen jedoch rauszuhelfen. Zeitgleich kommt ein alter Bekannter: Die Antwort auf die Frage, warum Pazifismus nicht immer eine Lösung ist, hat Bertolt Brecht in »Die Gewehre der Frau Carrar« (Rundfunk der DDR 1953; Mi., 20 Uhr, NDR Kultur) ausgearbeitet.

Eine radiophone Séance, in der unter anderem Miles Davis heraufbeschworen wird, unternimmt der Musiker Martin Brandlmayr mit  »Vi ve les fantômes« (SWR 2018; Fr., 0 Uhr, DLF Kultur). Gaby Mayrs  »Schwangerschaftsabbruch – Ein Tabu und seine Folgen« (DLF/SR 2018; Fr., 11 Uhr, SR 2 Kulturradio) beschäftigt sich mit dem sehr weit gefassten Verbot der »Werbung« für Abtreibungen. Und von Myra Cakan gibt es einen Krimi, »Tanzpartner« (WDR 2009; Sa., 17 Uhr, WDR 5), der in den 30er Jahren in New York seinen Anfang nimmt und dessen Rahmenhandlung sich bis in die Jetztzeit erstreckt.

Boris Vian ist mit einer modernen Adaption seines Romans  »Der Schaum der Tage« (DRS/WDR 2002; Sa., 19 Uhr, WDR 3 und So., 17 Uhr, WDR 5) im Radio präsent, während später am Abend ein Hörspiel nach Dror Mishanis Krimi  »Die schwere Hand« (NDR 2019; Ursendung Sa., 21 Uhr, NDR Info) läuft. Chris Thorpe widmet sich in »Status« (HR 2019; Ursendung Sa., 23 Uhr, HR 2 Kultur) Fragen, die die nationale Zugehörigkeit eines Individuums betreffen, und Regine Ahrem lässt »Das Phantom der Oper« (RBB 2019; Ursendung Teil 1/2 So., 14 Uhr, RBB Kulturradio) von Gaston Leroux sein Unwesen treiben. Noch mehr Klassiker gibt es mit Jane Austens »Northanger Abbey« (HR/Der Hörverlag 2019; Ursendung Teil 1/2 So., 14 Uhr, HR 2 Kultur) und Friedrich Hebbels »Maria Magdalena« (SRF 1951; So., 17 Uhr, SRF 2 Kultur), beides als Hörspiel.

Eine neue Romanadaption kommt mit Martin Schneitewinds »An den Mauern des Paradieses« (BR 2019; Ursendung Teil 1/2 So., 21 Uhr und Teil 2/2 Mo., 21 Uhr, Bayern 2), und Florian Kindlinger, Christina Kubisch und Peter Kutin bringen in »Spectral Cities« (ORF 2019; Ursendung So., 23 Uhr, ORF Ö1) die elektromagnetischen Wellen in Großstädten zum Klingen.

https://www.jungewelt.de/artikel/353145.die-freiheit-der-raubkatzen.html