23.02.2018 / Ausland / Seite 7

Zahlreiche Schülerinnen in Nigeria befreit

Lagos. Nach einem Angriff der Dschihadistenmiliz Boko Haram auf eine Schule im Nordosten Nigerias konnten zahlreiche Mädchen wieder befreit werden. Die Schülerinnen seien in dem Dorf Jilli-Muwarti an der Grenze der Bundesstaaten Borno und Yobe gefunden worden, erklärte Abdullahi Bego, der Sprecher des Gouverneurs von Yobe. Die genaue Zahl der Geretteten und Details über ihren Zustand waren zunächst nicht bekannt. Rund 50 Mädchen galten den Behörden zufolge seit dem Angriff vom Montag auf die Schule im Ort Dapchi als vermisst. Andere Quellen sprachen von 100 verschleppten Teenagern. (dpa/jW)

https://www.jungewelt.de/artikel/327885.zahlreiche-schülerinnen-in-nigeria-befreit.html