03.11.2015 / Inland / Seite 5

Greenpeace macht doch nicht in Braunkohle

Cottbus. Greenpeace ist nach eigenen Angaben vom Bieterverfahren um den Verkauf der Braunkohlesparte Vattenfalls in der Lausitz ausgeschlossen worden. Das teilte die schwedische Landesorganisation am Montag mit. Von der mit dem Verkauf beauftragten Bank Citigroup gab es auf Nachfrage keinen Kommentar dazu. Laut der Umweltorganisation wurde als Grund genannt, dass Greenpeace Nordic nicht beabsichtige, als Bieter aufzutreten. Den Umweltaktivisten schwebte vor, die Braunkohleverstromung bis sp├Ątestens 2030 zu beenden. (dpa/jW)

https://www.jungewelt.de/artikel/274401.greenpeace-macht-doch-nicht-in-braunkohle.html