15.10.2014 / Inland / Seite 5

Ebola-Patient in Leipzig gestorben

Leipzig. Der Ebola-Patient in Leipzig ist tot. Der Mann starb in der Nacht zum Dienstag auf der Isolierstation des Klinikums St. Georg. »Trotz intensiv-medizinischer Maßnahmen und höchsten Anstrengungen des medizinischen Personals erlag der 56-jährige UN-Mitarbeiter der schweren Infektionskrankheit«, teilte die Klinik am Dienstag mit. Der Mann ist der erste in Deutschland gestorbene Ebola-Patient. Der 56jährige war am vergangenen Donnerstag mit einem Spezialflugzeug von Liberia nach Leipzig geflogen worden. Der Mann war der dritte Ebola-Patient, der nach Deutschland gebracht worden war. (dpa/jW)

https://www.jungewelt.de/artikel/250184.ebola-patient-in-leipzig-gestorben.html