25.04.2008 / Feuilleton / Seite 13

Blogo-Speech

An der »International School of Management« Dortmund, einer »privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft«, wurden 500 Weblog-Einträge mit 500 journalistischen Kommentaren verglichen. Zentrales Ergebnis: Das Wort »ich« taucht im Schnitt mehr als zweimal pro Blog-Eintrag auf. Fast zehnmal so häufig wie in den Zeitungskommentaren. Christoph Moss, der die Studie leitete, erklärte dazu, daß »es im Journalismus als unfein gilt, die eigene Person in den Mittelpunkt zu rücken«. Anglizismen würden in Blogs etwa viermal häufiger verwendet. Mehr als acht pro Eintrag haben die Studenten gezählt. Außerdem neigen Blogger zuAusrufezeichen u.ä.. (ots/jW)
https://www.jungewelt.de/artikel/104571.blogo-speech.html