Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.01.2008, Seite 5 / Inland

DGB: Kombilöhne nicht finanzierbar

München. DGB-Chef Michael Sommer hat den Unionsparteien im Streit um Mindestlöhne eine Abkehr von ihren ursprünglichen Idealen vorgeworfen. Der Vorschlag, zu geringe Einkommen durch staatliche Zuschüsse aufzustocken, »widerspricht völlig der Marktwirtschaft«, sagte Sommer im Münchner Merkur vom Wochenende. Zudem sei ein solches System auf Dauer unfinanzierbar. Mit Hartz IV bestehe schon jetzt ein Kombilohnmodell, das den Steuerzahler 1,5 Milliarden Euro pro Jahr koste.

(ddp/jW)