Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 09.10.2007, Seite 1 / Inland

Beck und Müntefering gegen Rentner einig

Berlin. Der SPD-interne Streit um Korrekturen an der Rente mit 67 ist offenbar entschärft. SPD-Generalsekretär Hubertus Heil betonte am Montag nach einer Telefonkonferenz des Parteipräsidiums, die SPD-Führung sei in dieser Frage einig. Es werde »kein Aufbohren auf breiter Front« geben. Im Gespräch seien lediglich Konzepte wie Teilzeit- und Altersrente für Beschäftigte mit schwerer körperlicher Arbeit.

Der Streit zwischen SPD-Chef Kurt Beck und Vizekanzler Franz Müntefering um eine längere Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I für Ältere geht dagegen weiter. Diese Frage solle auf dem Bundesparteitag Ende Oktober in Hamburg entschieden werden, sagte Heil. Ihm zufolge will die SPD aber »an der Substanz, an der Richtung« der »Agenda 2010« festhalten. (ddp/jW)