75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 3. / 4. Dezember 2022, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 08.10.2007, Seite 1 / Ausland

Neun Tote bei Anschlägen in Bagdad

Bagdad. Bei mehreren Autobombenanschlägen in Bagdad sind am Sonntag nach Angaben der Behörden neun Iraker getötet worden. Drei Menschen starben am Morgen bei einer Explosion vor dem Gouverneurssitz der irakischen Hauptstadt; fünf weitere hätten Verletzungen erlitten, hieß es aus Sicherheitskreisen. Der Anschlag wurde demnach in einem der am meisten bewachten Sektoren der Hauptstadt verübt, unweit des zur »grünen Zone« gehörenden Zentrums. In der strengbewachten »grünen Zone« liegen die Botschaften der USA und Großbritanniens sowie die wichtigsten irakischen Institutionen.

Im östlichen Stadtteil Al Baladijat explodierte eine weitere Autobombe und tötete drei Menschen, wie es ferner hieß. Der Anschlag galt offenbar einem vorbeifahrenden Polizeiauto. Bei einer Explosion neben einem US-Militärkonvoi im Viertel Dura im Süden der Hauptstadt wurden drei Passanten getötet.(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk