Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.07.2007, Seite 5 / Inland

Köhler für weitere »Reformen«

Berlin. Bundespräsident Horst Köhler dringt auf weitere »Wirtschaftsreformen« und setzt dabei insbesondere auf eine stärkere Senkung der »Lohnnebenkosten«. Mit Blick auf die Milliardenüberschüsse der Bundesagentur für Arbeit sagte Köhler im ZDF-Sommerinterview am Sonntag laut Vorabmeldung, wenn man konsequent auf einen noch stärkeren Abbau der Arbeitslosigkeit setze, sollten die guten Einnahmen der Bundesagentur dafür genutzt werden, den Beitrag zur Arbeitslosenversicherung »weiter zu senken«. Köhler betonte, der Kurs, der von Exbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) eingeschlagen und auf dem die große Koalition weitergekommen sei, »zahlt sich jetzt aus«. Wunsch der Bürger sei es, »daß wir jetzt nicht auf halber Strecke stehen bleiben«. (ddp/jW)