Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.01.2007, Seite 2 / Ausland

US-Schikane gegen deutschen Staatsbürger

Berlin. Ein deutscher Staatsbürger syrischer Abstammung ist ohne Begründung zwei Tage lang in einem US-Gefängnis festgehalten worden. Das bestätigte eine Sprecherin der US-Behörde U. S. Customs and Border Protection dem Berliner Tagesspiegel (Freitagsausgabe). Der 62jährige, der auf dem Weg zu seiner in Kalifornien lebenden Tochter war, sei von den US-Behörden insgesamt vier Tage lang in Las Vegas festgehalten worden. Dem Mann seien die Gründe dafür nicht genannt worden. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes wurde bisher noch kein Deutscher ohne Begründung so lange in den USA festgehalten. Wie die Zeitung berichtet, wurden dem Mann außerdem zwei Tage lang Herzmedikamente verweigert.

(ddp/jW)