Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.01.2007, Seite 5 / Inland

Verkäuferinnen organisieren sich

Berlin. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di kann sich in Berlin und Brandenburg über einen deutlichen Mitgliederzuwachs freuen. Im vierten Quartal 2006 konnten 2030 Beitragszahler aus dem Einzelhandel in Berlin und Brandenburg aufgenommen werden, wie Günther Waschkuhn von ver.di am Donnerstag erklärte. 1430 der Neuzugänge kämen aus Berlin, 600 aus Brandenburg. Insgesamt hat ver.di in der Region nun 21 500 Mitglieder im Einzelhandel. Zum Jahresende waren die Manteltarifverträge, welche auch die Zuschläge für die Spät-, Nacht- und Sonntagsschicht regeln, von den Unternehmern fristgerecht gekündigt worden. Diese wollen die Zuschläge streichen. Durch den Zulauf der neuen Mitglieder fühlt sich ver.di den Angaben nach nun gestärkt für die nächste Tarifrunde, die laut Waschkuhn »hart« werden wird.

(ddp/jW)