3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 29.12.2006, Seite 6 / Ausland

Flugzeugentführung unblutig beendet

Prag/Moskau. Die versuchte Entführung eines russischen Passagierflugzeugs ist am Donnerstag offenbar glimpflich zu Ende gegangen. Die Aeroflot-Maschine vom Typ Airbus A-320 auf der Route Moskau–Genf war am Vormittag in Prag notgelandet, nachdem die Besatzung eine Gefahrenlage an Bord signalisiert hatte, wie die tschechische Polizei mitteilte. Passagiere hätten den Entführer mit Hilfe der Polizei überwältigt, sagte Polizeichef Vladislav Husak. Nach Angaben des stellvertretenden Aeroflot-Chefs Lew Koschljakow hatte der Täter erklärt, er habe eine Bombe dabei. Russische Nachrichtenagenturen zitierten einen Aeroflot-Vertreter mit den Worten, der angebliche Flugzeugentführer sei betrunken gewesen.

(AFP/jW)
Startseite Probeabo