75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Dezember 2021, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 12.12.2006, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Shell bemüht sich um Kompromiß

Moskau. Nach erneuten russischen Auflagen für das Öl - und Gasförderprojekt Sachalin II bemüht sich der britisch-niederländische Shell-Konzern um einen Kompromiß mit dem russischen Energiekonzern Gasprom. Shell-Hauptgeschäftsführer Jeroen van der Veer habe bei einem Treffen mit Gasprom-Chef Alexej Miller am Freitag eine Reihe von Vorschlägen zu dem Projekt auf der russischen Insel Sachalin gemacht, teilte ein Gazprom-Sprecher am Montag in Moskau mit. Die Vorschläge würden derzeit geprüft. Ein Shell-Sprecher in Moskau nannte das Treffen konstruktiv. Zuvor hatte das russische Ministerium für Bodenschätze zwölf Lizenzen zur Wassernutzung des Sachalin-II-Projekts ausgesetzt und mit dem vollständigen Entzug der Rechte gedroht. Analysten gehen davon aus, daß Rußland mit mit den Auflagen eine Nachverhandlung der in den 90er Jahren geschlossenen Nutzungsverträge und eine höhere russische Beteiligung erzwingen will.

(AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit