Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 20.11.2006, Seite 2 / Ausland

Hersh: Keine Beweise für Atomprogramm Irans

Washington. Der US-Geheimdienst CIA hat laut einem Pressebericht bislang keine Beweise für die Behauptung Washingtons gefunden, daß der Iran an der Entwicklung von Atomwaffen arbeite. Dies gehe aus einem geheimen CIA-Dokument hervor, berichtet der US-Starjournalist Seymour Hersh in einem am Samstag vorab veröffentlichten Artikel für das Magazin The New Yorker. »Die CIA hat bislang keine abschließenden Beweise für ein geheimes iranisches Atomwaffenprogramm gefunden, das parallel zu den zivilen Operationen läuft«, heißt es in dem Artikel, der am 27. November erscheinen soll. Laut Hersh spielt die US-Regierung die CIA-Erkenntnisse herunter, um an ihrer harten Politik gegen Teheran festhalten zu können.

(AFP/jW)