Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.09.2006, Seite 6 / Ausland

Dänemark: Protest gegen Schließung linksalternativen Jugendhauses

Dänemark: Protest gegen Schliessung linksalternativen
Kopenhagen. Bei einer Kundgebung linksgerichteter Jugendlicher hat die dänische Polizei am Sonntag in Kopenhagen mehr als 200 Demonstranten festgenommen. Die Sicherheitskräfte hätten einschreiten müssen, weil die Teilnehmer der nichtgenehmigten Demonstration den Verkehr blockiert hätten, behauptete ein Polizeisprecher. Daraufhin seien die Beamten mit Steinen und Flaschen beworfen worden. Die Jugendlichen hätten Mülleimer angezündet und Straßensperren errichtet. Insgesamt 220 Demonstranten seien in festgenommen worden. Etwa 50 von ihnen befanden sich am Montag noch in Polizeigewahrsam.

Protestteilnehmer warfen der Polizei vor, aggressiv gegen die Demonstration vorgegangen zu sein. Mit der Kundgebung wollten die Jugendlichen gegen die Schließung eines linksalternativen Jugendhauses in Kopenhagen demonstrieren, das die Stadt an eine christliche Gemeinde verkauft hat. Die derzeitigen Nutzer des »Ungdomshuset« befürchten, daß der neue Eigentümer die Räumung des kulturellen Zentrums veranlassen wird.


(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland