Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 31.08.2006, Seite 2 / Inland

Linksfraktion weist Vorwurf zurück

Berlin. Die Linksfraktion im Bundestag wehrt sich gegen den Vorwurf des Zentralrats der Juden, ihr Vorsitzender Oskar Lafontaine heize die antisemitische Stimmung in Deutschland an. Die Zentralratsvorsitzende Charlotte Knobloch verwechsele Kritik an der israelischen Politik mit Antisemitismus, sagte Kofraktionschef Gregor Gysi am Mittwoch in Berlin. Lafontaine und die Linkspartei hätten die Hisbollah ebenso wie die »israelische Kriegspolitik« kritisiert. »Das hat etwas mit unserem Verständnis von Menschenrechten und Völkerrecht zu tun, aber nichts mit ›Antiarabismus‹ oder Antisemitismus«, betonte Gysi.

(ddp/jW)