Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.08.2006, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Easyjet erwägt Abzug aus Berlin

Berlin. Die britische Fluggesellschaft Easyjet erwägt einem Medienbericht zufolge, den Flugverkehr von und nach Berlin erheblich einzuschränken oder ganz einzustellen, wenn der Flughafen Schönefeld entsprechend der jetzigen Planung gebaut wird. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe. Hintergrund sind höhere Start- und Landegebühren nach dem Ausbau. Der Billigflieger war vor einigen Jahren von der Flughafenbetreibergesellschaft mit großen Gebührenrabatten nach Schönefeld gelockt worden.

(ddp/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit