75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 3. / 4. Dezember 2022, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 25.07.2006, Seite 15 / Inland

IG BAU kritisiert Schäuble-Pläne

Frankfurt/M. Die IG BAU hat die Pläne von Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU), Ausländer bei Hartz-IV-Bezug künftig abzuschieben, scharf kritisiert. Schäuble habe als Innenminister unter Helmut Kohl auf den Regierungsbaustellen in Berlin massenweise illegale Firmen geduldet. Viele Arbeitsplätze am Bau seien dadurch für hiesige Arbeitslose – Deutsche wie Ausländer – dauerhaft verlorengegangen. »Es ist empörend, daß Innenminister Schäuble die Opfer dieser Politik jetzt auch noch aus dem Land jagen will.«, heißt es in einer am Freitag verbreiteten Erklärung des IG-BAU-Vorsitzenden Klaus Wiesehügel. Es sei unerträglich, daß Gebäudereinigerinnen mit ausländischem Paß, deren Lohn oft zum Leben nicht reicht, nach Schäubles Plänen künftig vielleicht Angst haben müßten, ergänzende Hartz-IV-Leistungen zu beantragen. Wiesehügel nannte die Schäuble-Pläne »ein billiges Wahlkampfmanöver« und fügte hinzu: »Wir stehen an der Seite der Betroffenen und werden diese Pläne entschieden bekämpfen.«

(jW)

Mehr aus: Inland

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk