75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 27.06.2006, Seite 1 / Ausland

El Baradei kritisiert Atommächte

Berlin. Der Generaldirektor der Internationalen Atomaufsichtbehörde (IAEA), Mohamed ElBaradei (Foto), hat am Montag in Berlin die Politik des Westens gegenüber dem Iran kritisiert. Auf einer Veranstaltung der SPD zum Thema Abrüstung hielt ElBaradei den etablierten Atommächten vor, sie verhielten sich wie Raucher, die andere zum Nichtrauchen überreden wollten. Sie müßten ihre Abhängigkeit von Atomwaffen reduzieren. Viele Staaten empfänden es als zynisch, von den Atomstaaten erklärt zu bekommen, sie dürften keine Atomwaffen haben, sagte ElBaradei. Das Atomprogramm Teherans habe das Problem lediglich ans Tageslicht gebracht.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) forderte auf der Veranstaltung vom Iran erneut eine konstruktive Haltung im Atomstreit. (AP/jW)