3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 12.10.2022, Seite 15 / Antifa

Spanien: Festnahmen nach Grabschändungen

Madrid. In Spanien sind drei mutmaßliche Neonazis festgenommen worden, die unter anderem mehrere jüdische Friedhöfe und Synagogen geschändet haben sollen. Ihnen wird vorgeworfen, in Madrid und in Burgos, gut 250 Kilometer nördlich der Hauptstadt, mindestens sieben »extremistische Hassverbrechen« begangen zu haben, wie unter anderen die Zeitung El País berichteten. Die zwei Männer und eine Frau im Alter zwischen 36 und 42 Jahren sollen für zahlreiche neonazistische Schmierereien verantwortlich sein und auch eine Fahne von Israel öffentlich verbrannt haben. Geschändet wurden den Angaben zufolge unter anderem die jüdischen Bereiche der bekannten Madrider Friedhöfe La Almudena und Hoyo de Manzanares. (dpa/jW)

Mehr aus: Antifa

Startseite Probeabo