Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 18.08.2022, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Bereit für Erdogans Angriff

Kurden in Syrien | Di., 18.30 Uhr, DLF Kultur
RTRMADP_3_MIDEAST-CRISIS-SYRIA.JPG
Die Kämpferinnen, die für ihren Sieg über den IS gefeiert wurden, werden jetzt von den europäischen Staaten im Stich gelassen (Hasaka, 10.11.2015)

Kobani, eine Stadt, die zum Sinnbild des Widerstands gegen den sogenannten Islamischen Staat geworden ist – nun wird sie wieder angegriffen, diesmal von türkischen Drohnen und Artillerie. Die dschihadistischen Söldner unter Kommando des türkischen Präsidenten stehen in den Startlöchern, warten auf das grüne Licht der Anti-IS-Koalition, in die Selbstverwalteten Gebiete in Nordostsyrien einmarschieren zu können. Die Begründung: Terrorismusbekämpfung. Im Radiobeitrag von Deutschlandfunk Kultur werden Töne von einer Demonstration in Kobani eingespielt, die sich gegen die türkischen Drohnenangriffe richtet. »Erdogan ist ein Terrorist«, rufen die Menschen, den türkischen Grenzzaun in Sichtweite. Die Waffen, mit der die Region angegriffen wird, sind NATO-Waffen. Ein junger Ladenbesitzer erzählt von seinen Sorgen, eine Politikerin spricht, Kämpferinnen der Selbstverteidigungskräfte kommen zu Wort. Sie alle appellieren an die NATO, Erdogans Kriegsverbrechen nicht weiter zu unterstützen. (ae)

Drei Wochen kostenlos lesen

Die Tageszeitung junge Welt stört die Herrschenden bei der Verbreitung ihrer Propaganda. Sie bezieht eine aufklärerische Position ohne Besserwisserei und wirkt durch Argumente, Qualität, Unterhaltsamkeit und Biss.

Überprüfen Sie es jetzt und testen die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) kostenlos. Danach ist Schluss, das Probeabo endet automatisch.

Mehr aus: Feuilleton