Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
Aus: Ausgabe vom 23.07.2022, Seite 6 (Beilage) / Wochenendbeilage

Kastanienbällchen im Speckmantel

Unterzeile
Von Maxi Wunder

Vorausschauend lässt sich die Hitze besser ertragen, auch dieses Jahr gibt es einen Herbst, und die Reisebranche hat was Passendes zu bieten: das »Törggele­fest«. Klingt wie ein schwäbisches Saufgelage, »Törggele« kommt aber nicht von »torkeln«, sondern leitet sich von dem lateinischen »torquere« ab, übersetzt: »drehen, foltern, quälen«. Eine Folterparty? Sadisten werden enttäuscht sein – bei den Opfern handelt es sich um maschinell gekelterte Weintrauben. Die mittellateinische »torcula« ist eine Obst- bzw. Weinpresse.

So landen wir doch beim Saufgelage, allerdings in Südtirol, wo das Törggelefest traditionell nach der Weinlese im »torculus«, d. h. im Presshaus stattfand, vielleicht schon bei den Römern, sicher aber seit dem 15. Jahrhundert, zunächst als Verkostung von un- oder halbvergorenen Weinen für Winzer und deren Kunden, angeblich auch für Erntehelfer. Später gesellten sich Nachbarn, Verwandte und Freunde dazu, heutzutage ist es eine Touristenattraktion, die in »Buschenschänken« (Landgasthöfen) stattfindet. Zum Essen gibt es dazu deftige Kost: Speck, Kaminwurzen, Gerstensuppe, Blut- und Hauswürste auf Kraut oder Kartoffeln, den sogenannten Erdäpfelblattln, und Schüttelbrot. Abgerundet wird die Mahlzeit mit »Ketschn«, gerösteten Esskastanien, und Süßkrapfen sowie dem »Suser«, das ist ein einprozentiger Weinmost. Die Kombination von süßen Kastanien und neuem Wein ist wohl das hammermäßige, weswegen manche Leute im Herbst einen Kurztrip ins Eisacktal machen.

Im Reiseprospekt von Netto klingt das allerdings so: »2 Nächte im DZ, Halbpension, 1 x Willkommensgetränk, 1 x Konzert mit ›Die Amigos‹ (abgebildet sind zwei sehr alte Herren mit Gitarre) und Tochter Daniela Alfinito. Vorkonzert ›s’Kleeblatt‹, 1 x Törggelefest, 1 x Gastgeschenk«. Besonderes Highlight: Auftritt der »Stimmungskanone Adolf«. »1 x Törggelefest« gibt es auch in Kastelruth mit einer Seilbahnfahrt zum Almabtrieb in Compatsch, Alphornbläsern und »Goaßlschnöllern« (Peitschenknallen als Sport).

Blutwurst, Adolf und Peitschenknallen vor Alpenkulisse: Was sich anhört wie Nazisatire ist ein ernst gemeintes Ausflugsangebot, vermutlich für Greise, die sich gerne an ihre Zeit in der HJ erinnern. Sie dürften sich in Südtirol sicher fühlen: Die »Neue Linke« oder »Nuova Sinistra« löste sich 1983 bereits fünf Jahre nach ihrer Gründung auf, die heutige »Vereinte Linke« oder »Sinistra Unita« ist mit einem Wähleranteil von 0,6 Prozent im Südtiroler Landtag nicht vertreten.

Für den Schmaus muss man da auch gar nicht hin. Anbei eine mediterrane Variante im Partysnackformat:

Kastanien-Frischkäse-Bällchen im Speckmantel

100 g Frischkäse, 100 g gekochte Kastanien aus dem Glas, zwei Knoblauchzehen, einige Tropfen Balsamicoessig, etwas abgeriebene Zitronenschale und zwei bis drei EL Olivenöl zu einer feinen Masse verrühren. Einige in feine Streifen geschnittene Basilikumblätter und einen EL fein gehackte glatte Petersilie unterrühren. Evtl. mit Salz abschmecken. Aus der Masse walnussgroße Bällchen formen. Die Bällchen mit dünn aufgeschnittenen Speckscheiben umwickeln und mit Zahnstochern fixieren. Dazu ein Roter.

Dein Abo für den heißen Herbst!

in Zeiten der sozialen Verwerfungen braucht es ein Korrektiv, das die Propaganda der Herrschenden in Wirtschaft und Politik aufzeigt. Deshalb: jetzt das jW-Abo abschließen!

Mehr aus: Wochenendbeilage