Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 12.05.2022, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Geräte aus

Heute keine Sendung | Mo.–So. zu jeder Tages- und Nachtzeit
imago0122537510h.jpg

Nichts gesehen, nichts gehört. Vielleicht lassen Sie, liebe Leserin, lieber Leser, doch auch einfach mal für einige Tage die Geräte ausgeschaltet. Gründe dafür gibt es angesichts einer in Kriegszeiten rasant fortschreitenden Verblödung, deren schreibende und sprechende Träger von nüchterner Erwägung, sachlichem Raisonnement, ja generell von Argumenten rein gar nichts wissen wollen, sondern frivol ihrer Kriegsgeilheit frönen, fürwahr genug. Lesen Sie doch mal ein Buch, ein paar Aufsätze, die helfen mögen, sich einen Begriff von der Sache zu machen, die tiefer liegt als die langweilige Nennung psychologischer Macken irgendwelcher Herrscherfiguren oder die rein positivistische, aber nur bedingt aufklärende Aneinanderreihung zufälliger Ereignisse. Verzweifelte Weltenflucht wäre das nicht, sondern gründliche Beschäftigung mit der Welt. Und falls Sie nicht lesen wollen: Die souverän gewählte Ruhe vor der medialen Sturmflut aus Scheiße ist allemal eine Wohltat. (brat)

Drei Wochen kostenlos lesen

Die Tageszeitung junge Welt stört die Herrschenden bei der Verbreitung ihrer Propaganda. Sie bezieht eine aufklärerische Position ohne Besserwisserei und wirkt durch Argumente, Qualität, Unterhaltsamkeit und Biss.

Überprüfen Sie es jetzt und testen die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) kostenlos. Danach ist Schluss, das Probeabo endet automatisch.

  • Leserbrief von Onlineabonnent/in Joachim S. aus Berlin (12. Mai 2022 um 13:41 Uhr)
    Ein guter Ratschlag! Wenn man schon weiß, dass Jauche aus dem Wasserhahn kommt: Warum sollte man davon auch noch trinken?
    • Leserbrief von Onlineabonnent/in Michael M. aus Reichsmustopp (12. Mai 2022 um 17:44 Uhr)
      Ich weiß es nicht. Aber den meisten Leuten scheint's zu munden.
  • Leserbrief von Onlineabonnent/in Michael M. aus Reichsmustopp (12. Mai 2022 um 05:11 Uhr)
    Dieses Gute Leben gönne ich mir seit Jahren.

Mehr aus: Feuilleton

Startseite Probeabo