Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 27.12.2021, Seite 1 / Ausland

Israel plant mehr Siedlungen auf Golanhöhen

Tel Aviv. Israel will die Besiedlung der illegal annektierten Golanhöhen deutlich verstärken. Bei einer Sondersitzung der Regierung im Kibbuz Mevo Chama auf dem Plateau oberhalb des Sees Genezareth sagte Ministerpräsident Naftali Bennett am Sonntag: »Nach langen Jahren der Stagnation ist unser Ziel heute eine Verdoppelung der Besiedlung.« In der Stadt Katzrin wolle man zwei neue Viertel bauen. Außerdem sollten auf den Golanhöhen zwei neue Siedlungen gebaut werden, Assif und Matar. Mit diesem Ziel wolle man rund eine Milliarde Schekel (rund 280 Millionen Euro) investieren. Die Golanhöhen sollten Israels technologisches Zentrum für erneuerbare Energien werden, sagte Bennett. Nach internationalem Recht gelten die Gebiete als von Israel besetztes Territorium Syriens. Sie wurden 1967 erobert und 1981 annektiert. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Startseite Probeabo