Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 20.12.2021, Seite 5 / Inland

Satte Profite für Maskenhersteller

Mönchengladbach. Der Hemdenhersteller van Laack hat von Zusatzgeschäften mit Coronaschutztextilien profitiert. Lag das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2019/20 noch bei 7,4 Millionen Euro, so waren es ein Jahr später 55,2 Millionen Euro, wie aus dem Geschäftsbericht der Firma hervorgeht. Das ist fast eine Verachtfachung. Der Umsatz schnellte von 56,1 Millionen auf 203,2 Millionen Euro in die Höhe. In der Pandemie war das Mönchengladbacher Luxusunternehmen in das Geschäft mit Schutzmasken und Kitteln eingestiegen. Um an Staatsaufträge zu kommen, war der Kontakt zum Sohn des damaligen nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) genutzt worden. (dpa/jW)

  • Leserbrief von Reinhard Hopp aus Berlin (19. Dezember 2021 um 20:40 Uhr)
    Und deshalb darf diese Geldsegenpandemie niemals mehr abreißen, denn noch unzählige andere Politiker*innen haben noch viele Söhne (und Töchter), die alle noch üppig mit satten Provisionen überversorgt werden wollen.

Mehr aus: Inland