jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 05.10.2021, Seite 4 / Inland

Polizisten erschießen Geflüchteten

Harsefeld. Polizisten haben bei einem Einsatz in einem Flüchtlingsheim in Harsefeld (Kreis Stade) einen Asylbewerber erschossen. Sie seien am späten Sonntag abend in der Unterkunft auf einen 40jährigen Mann aus dem Sudan gestoßen, der mit einem Messer bewaffnet gewesen sein soll. Das teilte die Staatsanwaltschaft Stade am Montag mit. Demnach gaben die Einsatzkräfte mehrere Schüsse ab, nachdem der Mann sie mit dem Messer angegriffen haben soll. Der Geflüchtete sei im Krankenhaus Stade gestorben. Die Staatsanwaltschaft habe ein Ermittlungsverfahren gegen die beteiligten Polizeibeamten wegen Totschlags eingeleitet. Die Polizeiinspektion Cuxhaven sei mit den Ermittlungen beauftragt worden. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland