jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 17.05.2021, Seite 1 / Ausland

Baku führt großes Militärmanöver durch

Baku. Inmitten neuer Spannungen mit dem Nachbarland Armenien im Südkaukasus hat Aserbaidschan groß angelegte Manöver begonnen. Bis zu 15.000 Soldaten sowie 300 Panzer und andere Militärfahrzeuge seien an den mehrtägigen Übungen beteiligt, teilte das Verteidigungsministerium am Sonntag in der Hauptstadt Baku mit. Zum Einsatz kommen demnach auch 400 verschiedene Raketen- und Artilleriesysteme. Bereits in der vergangenen Woche hatte Armenien dem Nachbarn vorgeworfen, aserbaidschanische Truppen hätten im südlichen Gebiet Sjunik Anhöhen besetzt, die zu Armenien gehören. Jerewan erklärte, das sei ein »absolut inakzeptabler Eingriff« in das Hoheitsgebiet Armeniens. Am Wochenende drohte die Regierung mit »Maßnahmen«, sollten sich die aserbaidschanischen Truppen nicht zurückziehen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland