Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.04.2021, Seite 1 / Inland

Reiche in BRD vergrößern Vermögen

Berlin. Der Anteil der reichsten zehn Prozent der Haushalte in Deutschland am gesamten privaten Nettovermögen ist weiter gestiegen: In den 20 Jahren von 1998 bis 2018 nahm er um zwölf Prozent zu, wie die Bundesregierung in der Antwort auf eine Anfrage der Fraktion von Die Linke schrieb, aus der die Rheinische Post am Donnerstag zitierte. Dagegen stagnierte der Vermögensanteil des ärmsten Zehntels der Haushalte: Ihr Anteil am gesamten Vermögen lag laut Regierung 1998 wie 2018 bei minus 0,4 Prozent – das heißt, sie mussten sich verschulden. Auch die mittleren Vermögensklassen konnten der Regierungsantwort zufolge ihre Anteile in den zwei Jahrzehnten nicht erhöhen. Die Regierung beruft sich in der Antwort auf die letzte Einkommens- und Verbrauchsstichprobe der amtlichen Statistik von Bund und Ländern. (AFP/jW)

Mehr aus: Inland