Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. April 2021, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 08.04.2021, Seite 16 / Sport
Lyrische Hausapotheke

Die Fußball-WM in Katar

Von Thomas Gsella
Vor_der_Weltmeisters_68911280.jpg
Bauarbeiten am Lusail-Stadion, einem der Stadien der WM 2022 in Katar (20.12.2019)

Kein guter Mensch muss Schlechtes gucken.

Wo Mörder auf die Leichen spucken,

Sind Fangesänge fehl am Platz

Und Spiele leicht zu boykottieren,

Wenn die ums Sich-Qualifizieren

Viel mehr sind: ein WM-Ersatz.

*

Der gute Mensch zählt nach und liebt es:

Zweihundertneun Partien gibt es

Allein auf unserm Kontinent!

Dann liest er: dass sie Spieler impfen

Statt Schüler:innen. Und sein Schimpfen

Schwillt an, er schaltet aus und flennt

*

Und bilanziert mit dickem Halsch:

»An diesem Spiel ist alles falsch.«

Wer fürchtet sich eigentlich vor wem?

Polizei vor Kiezkneipen- oder Waldschützern, Instagram vor linken Bloggern, Geheimdienste vor Antifaschisten? Oder eher andersherum? Die Tageszeitung junge Welt entlarvt jeden Tag die herrschenden Verhältnisse, benennt Profiteure und Unterlegene, macht Ursachen und Zusammenhänge verständlich.

Unverbindlich und kostenlos lässt sich die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) probelesen. Abbestellen nicht nötig, das Probeabo endet automatisch.

Mehr aus: Sport