Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 07.04.2021, Seite 10 / Feuilleton
Lyrische Hausapotheke

Zielbewußtsein

Von Erich Fried

Humor haben

muß ich aus taktischen Gründen

weil ich durch tierischen Ernst

und Unvermögen zu lachen

der Sache

um die es uns geht

keine Freunde gewinnen kann

*

Gütig sein

muß ich aus taktischen Gründen

weil ich durch Grausamkeit

oder Gleichgültigkeit

der Sache

um die es uns geht

keine Freunde gewinnen kann

*

Wenn diese Erwägung

die feste Grundlage bildet

für meine Pflege

dieser nützlichen Eigenschaften

dann sieht meine Güte

so aus

wie mein Humor

Erich Fried, »Zielbewußtsein«, aus: »Die Freiheit, den Mund aufzumachen. Achtundvierzig Gedichte«, © Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 1972, 2001

100 Jahre Erich Fried – Live­stream-Veranstaltung am 8. Mai 2021, Unterstützerkarten: ­melodieundrhythmus.com/­erich-fried

Wer fürchtet sich eigentlich vor wem?

Polizei vor Kiezkneipen- oder Waldschützern, Instagram vor linken Bloggern, Geheimdienste vor Antifaschisten? Oder eher andersherum? Die Tageszeitung junge Welt entlarvt jeden Tag die herrschenden Verhältnisse, benennt Profiteure und Unterlegene, macht Ursachen und Zusammenhänge verständlich.

Unverbindlich und kostenlos lässt sich die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) probelesen. Abbestellen nicht nötig, das Probeabo endet automatisch.

Mehr aus: Feuilleton