Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 10.11.2020, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Türkei: Finanzminister zurückgetreten

Ankara. Inmitten der Währungskrise besetzt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wichtige Ämter im Zusammenhang mit der Finanz- und Geldpolitik neu. Der neue Notenbankchef Naci Agbal kündigte am Montag an, er werde »entschlossen« alle Mittel einsetzen, um das Hauptziel Preisstabilität zu erreichen. Manche Experten setzen darauf, dass Agbal die Zinsen kräftig anheben wird. Agbals Vorgänger Murat Uysal war am Sonnabend von Erdogan per Dekret entlassen worden. Nur einen Tag später erklärte Finanzminister Berat Albayrak, der Schwiegersohn Erdogans, seinen Rücktritt. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.