Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 29.10.2020, Seite 16 / Sport
Fußball

Bartomeu, bye bye

Barcelona. Josep Bartomeu tritt als Präsident des krisenerschütterten FC Barcelona zurück. Das gab er am Dienstag abend auf einer außerordentlichen Vorstandssitzung des katalanischen Fußballtopvereins bekannt. Als Hauptgrund nannte er die Weigerung der regionalen Behörden, die Abstimmung über einen Misstrauensantrag gegen ihn um zwei Wochen zu verschieben. Diese war für den 1. und 2. November angesetzt. Barça ist in einer finanziellen Schieflage und auch sportlich geschwächt, Bartomeus Verhältnis zum Team gilt als zerrüttet. Er erklärte zum Abschied, dass man vor einigen Tagen die Teilnahme an einer europäischen Superliga zugesagt habe. Diese müsse aber noch von den stimmberechtigten Mitgliedern bestätigt werden. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport

Startseite Probeabo