jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 28.10.2020, Seite 2 / Inland

Autobahngegner dem Haftrichter vorgeführt

Wiesbaden. Nach den Abseilaktionen an Autobahnen im Rhein-Main-Gebiet (siehe jW vom Dienstag) werden elf Gegner des Weiterbaus der A 49 dem Haftrichter vorgeführt. Den Ermittlungen zufolge hätten sie sich am Vortag von Brücken über die Autobahnen 3, 5 und 661 in etwa vier Metern Höhe abgeseilt »und dadurch absichtlich Vollsperrungen im Berufsverkehr« verursacht, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Dienstag mit. Gegen die Aktivisten sei wegen dringenden Verdachts der Nötigung Haftbefehl beantragt worden. Die Staatsanwaltschaft sehe den Haftgrund der Fluchtgefahr, »da die Beschuldigten die Feststellung ihrer Identität vereiteln«. (dpa/jW)