Gegründet 1947 Freitag, 27. November 2020, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.10.2020, Seite 11 / Feuilleton
F. W. Bernstein

Täglich Bernstein. Volle Dröhnung

Bernstein_20190823_0061.jpg

»Da lacht ein Präsident«

Zeichnung von Ende April 1997

In einer vielbeachteten »Ruck-Rede« forderte Bundespräsident Roman Herzog (CDU) am 26. April 1997 Opferbereitschaft für den Rückbau eines »überbordenden« Sozialstaats: »Durch Deutschland muss ein Ruck gehen. Wir müssen Abschied nehmen von liebgewordenen Besitzständen.« Herzog hielt die Rede, welche die »­Agenda-Politik« der späteren SPD-Grüne-Regierung vorbereitete, in einem neuen Berliner Luxushotel, das er als Teil für das Ganze rühmte: »Das neue Adlon steht in gewisser Weise auch für das neue Berlin.«

Ein Jahr lang bisher unveröffentlichte Zeichnungen von F. W. Bernstein, eine in jeder Ausgabe der jungen Welt

Unverzichtbar!

»Kapitalismus und intakte Umwelt sind wie Feuer und Wasser. Die junge Welt benennt hier Ursachen und Verursacher und liefert damit die Basis für die Arbeit in der Klimagerechtigkeitsbewegung.« Jupp Trauth, Klimaaktivist bei Ende Gelände

Eine prinzipienfeste, radikal kritische Tageszeitung im Netz ist durch nichts zu ersetzen für all diejenigen, die dem real existierenden Kapitalismus und Faschisten etwas entgegensetzen wollen.

Diese Zeit braucht eine starke linke Stimme – gedruckt und online!

Mehr aus: Feuilleton