Gegründet 1947 Dienstag, 27. Oktober 2020, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
15.07.2020, 19:14:52 / Ausland

Washington droht Nord-Stream-Investoren mit Sanktionen

US-Außenminister Michael Pompeo auf einer Pressekonferenz in Was
US-Außenminister Michael Pompeo auf einer Pressekonferenz am Mittwoch in Washington

Washington. Europäische Investoren des Pipelineprojekts »Nord Stream 2« und einer weiteren russischen Erdgaspipeline riskieren nach Angaben von US-Außenminister Michael Pompeo, von den USA bestraft zu werden. Er verwies am Mittwoch auf das CAATSA-Gesetz von 2017, das entsprechende Sanktionen ermögliche. »Es ist eine eindeutige Drohung an Firmen, dass die Unterstützung und Begünstigung von Russlands Projekten mit bösartigem Einfluss nicht geduldet wird«, sagte er. »Gehen Sie jetzt raus oder riskieren Sie die Konsequenzen.«

Neben »Nord Stream 2« verwies Pompeo auch auf Turkstream. Dessen Leitungen sollen Erdgas von Russland nach Europa und in die Türkei transportieren. Eine Sprecherin des russischen Außenministeriums bezeichnete Sanktionen in beiden Fällen als unfairen Wettbewerb durch politischen Druck. »Es ist ein Indiz für die Schwäche des amerikanischen Systems«, sagte sie der russischen Nachrichtenagentur TASS. Abgesehen von derartigen Methoden verfügten die USA über »keine wirksamen Instrumente«. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland