Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.07.2020, Seite 6 / Ausland

Afghanistan: US-Armee verlässt Militärbasen

Kabul. Mehr als vier Monate nach dem Abkommen Washingtons mit den Taliban haben die US-Streitkräfte in Afghanistan fünf ihrer Militärstützpunkte verlassen. Welche Standorte genau geschlossen wurden, teilte die US-Armee nicht mit. Soldaten zogen sich unter anderem in den Provinzen Helmand, Urusgan, Paktika und Laghman von ihren Stützpunkten zurück, wie mehrere Provinzpolitiker und Angehörige der US-Armee dpa am Dienstag bestätigten. Die Truppenreduzierung und Schließung von Basen sollten laut der Vereinbarung innerhalb von 135 Tagen erfolgen. Die Frist war am Montag verstrichen. Die Taliban begrüßten die Schritte in einer Mitteilung, kritisierten jedoch Luftangriffe der USA. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland