Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. August 2020, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo! Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Aus: Ausgabe vom 29.06.2020, Seite 2 / Inland
Gewerkschaftskampf in der BRD

Schließungen verhindern

Demonstration_Galeri_65809916.jpg

Hamburger Beschäftigte von »Karstadt Sports« und »Galeria Karstadt-Kaufhof« demonstrierten am Sonnabend mittag gegen die geplante Schließung ihrer Filialen in der Mönckebergstraße. Unterdessen kündigte die Gewerkschaft Verdi an, weitere Standorte beim angeschlagenen Handelskonzern sichern zu wollen: »Wir setzen alles daran, dass wir noch einen Teil der geplanten Schließungen verhindern und damit auch Arbeitsplätze retten können«, sagte Verdi-Verhandlungsführer Orhan Akman der Rheinischen Post (Sonnabendausgabe). (jW)

Die junge Welt im Aktionsabo kennenlernen: Drei Monate lang für 62 Euro!

An guten Gründen für Protest mangelt es sicher nicht – ganz im Gegenteil. Diese Zeit hat Opposition bitter nötig! Doch ganz gleich wie der Protest aussieht, gilt: Nur was man versteht, kann man verändern.

Genau hier setzt die junge Welt an. Jeden Tag liefern wir gut sortiert Informationen und Inspirationen, machen Hintergründe und Zusammenhänge verständlich. Knapp und bündig bietet die junge Welt konsequent linken Journalismus, an jedem Wochentag auf 16 und am Wochenende auf 24 Seiten.

Die beste inhaltliche Basis für Protest! Deshalb bieten wir unser Sommerabo an: Drei Monate die junge Welt mit ihrem unverwechselbarem Profil kennenlernen. Danach ist Schluss, es endet automatisch.

Die inhaltliche Basis für Protest: Konsequent linker Journalismus. Die junge Welt  3 Monate lang für 62 €!