Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 24.06.2020, Seite 16 / Sport
Rassismus

Schwarz und weiß

Manchester. Beim Spiel des englischen Fußballmeisters Manchester City gegen den FC Burnley ist es zu einem rassistischen Zwischenfall gekommen. Am Montag abend flog kurz nach dem Anpfiff ein Flugzeug mit einem Banner mit der Aufschrift »White Lives Matter – Burnley« (Weiße Leben zählen – Burnley) über das Etihad-Stadion. Die Spieler beider Vereine hatten vor dem Anpfiff am Mittelkreis niedergekniet, um ihre Unterstützung für die weltweiten Proteste gegen Rassismus zu demonstrieren. Auf den Trikots aller Premier-League-Teams ersetzt zur Zeit der Slogan »Black Lives Matter« (Schwarze Leben zählen) die Spielernamen. Burnley verurteilte noch während des Spiels die Aktion ausdrücklich. Wer das Flugzeug und das Banner organisiert hatte, war zunächst nicht bekannt. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.