Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.06.2020, Seite 1 / Ausland

Indien und China ziehen Militär von Grenze ab

Neu-Delhi. Indien und China haben sich eine Woche nach dem Zwischenfall an ihrer Grenze auf einen Abzug der Truppen aus dem Gebiet im Himalaja verständigt. Darauf hätten sich Militärvertreter beider Seiten in einem Gespräch geeinigt, teilte die indische Armee am Dienstag mit. »Die Modalitäten für einen Abzug aus allen umstrittenen Gebieten im Osten der Region Ladakh wurden besprochen und von beiden Seiten vorangetrieben«, verlautete aus der indischen Regierung. Am Montag vergangener Woche war es nach indischer Darstellung zu einer Auseinandersetzung zwischen Soldaten beider Staaten gekommen, bei der mindestens 20 indische und auch chinesische Soldaten ums Leben gekommen sein sollen. Beide Länder hatten sich 1962 einen kurzen Grenzkrieg geliefert und Streitigkeiten über den Grenzverlauf seither nicht beigelegt. (Reuters/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Achim Lippmann, Shenzen: Asien braucht Kooperation Es ist ein wichtiger Schritt vorwärts in den Beziehungen zwischen Indien und China, dass auch die weitgehend nicht geklärten und natürlich nicht markierten Grenzen zwischen beiden Ländern – das trifft...

Mehr aus: Ausland