Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 24.04.2020, Seite 16 / Sport
Fußball

In den Startlöchern

Frankfurt am Main. Der Spielbetrieb in der Fußballbundesliga und der zweiten Liga bleibt bis auf weiteres ausgesetzt. Die 36 Profiklubs seien aber »bereit«, sobald die Politik den Termin für den Neustart festlege, sagte Christian Seifert, Chef der Deutschen Fußballiga, am Donnerstag nach der Mitgliederversammlung. Zur Fortsetzung des Spielbetriebes hat eine Expertenkommission ein Konzept erarbeitet, das den Klubs am Donnerstag vorgestellt wurde. Dafür rechnet die DFL mit einem Bedarf von rund 20.000 SARS-CoV-2-Tests. Darüber, ob die Fußballprofis trotz fehlender Symptome ständig kontrolliert werden sollen, war ein gesellschaftspolitischer Streit entbrannt. Auch das Robert-Koch-Institut meldete Zweifel an der Sinnhaftigkeit an. Sollte eine rasche Rückkehr zum Spielbetrieb nicht möglich sein, müsse klar sein, »dass wir die Bundesliga auch in einigen Monaten nicht spielen werden. Dann wäre die Bundesliga irgendwann ein Kollateralschaden dieser Coronakrise«, sagte Seifert. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport