Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Dienstag, 31. März 2020, Nr. 77
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Aus: Ausgabe vom 27.03.2020, Seite 14 / Feuilleton

Jede Minute zählt!

RTS36U0D.jpg

Während in Berlin erst in der kommenden Woche damit begonnen werden soll, eine Messehalle zu einem »Corona-Behandlungszentrum« auszubauen, ist Russlands Hauptstadt Moskau schon einen großen Schritt weiter. Am Dienstag erläuterte Bürgermeister Sergej Sobjanin, dass der Bau, der bereits am 12. März begonnen wurde, bereits zu 40 Prozent fertiggestellt sei, wie die staatliche Nachrichtenagentur TASS berichtete. Schilder, die in ihrer Ästethik an sowjetische Plakate erinnern, weisen derweil auf die Dringlichkeit des Projekts hin. Eines mit Sobjanins Konterfei (Foto, l.) ruft dazu auf: »Bauarbeiter! Jede Minute zählt.« Ein anderes (r.): »Bauarbeiter! Wir brauchen das Behandlungszentrum.« In dem entstehenden Hospital werde es 500 Betten geben, die Hälfte davon zur Intensivbehandlung. Laut Sobjanin wird es dann »das modernste und effektivste Krankenhaus« in Moskau sein. Bis Donnerstag nachmittag gab es in Russland 840 bestätigte SARS-CoV-2-Infektionen und zwei Tote durch Covid-19. (jW)

Mehr aus: Feuilleton

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!